Nicht selten kommt es vor, dass Nutzer Probleme mit ihrem Rechner haben. Doch keine Panik! Denn dann können Sie die Windows 10 Systemwiederherstellung aktivieren, um den PC wieder ans Laufen zu bringen. In unserem aktuellen Weekly Hack erklären wir Ihnen mit einem praktischen Tutorial wie das unter verschiedenen Szenarien funktioniert.

Mit Windows 10 Recovery-Punkt Systemwiederherstellung aktivieren

Um Probleme mit dem Computer zu beheben, gibt es unter Windows 10 für verschiedene Schwierigkeiten auch unterschiedliche Wiederherstellungsoptionen. Funktioniert der Computer nach Update nicht, sollten Sie die Windows Updates wieder deinstallieren. Läuft Ihr Rechner nicht wie gewünscht, und Sie haben zuvor KEINE Updates, Treiber oder Apps installiert, hilft hier ein Zurücksetzen des Computers. Über ein Installationsmedium können Sie Windows 10 zudem neu aufspielen, wenn Ihr Computer nicht startet und Sie KEIN Wiederherstellungslaufwerk erstellt haben bzw. das Zurücksetzen des Computers keine Lösung bringt.

Haben Sie KEIN Wiederherstellungslaufwerk kreiert und Ihr Computer startet nicht, verwenden Sie zur PC-Wiederherstellung ebenfalls ein Installationsmedium. Möchten Sie hingegen das ursprüngliche Betriebssystem wieder installieren, kehren Sie zur letzten Windows-Version zurück. Haben Sie kürzlich eine App installiert und Ihr Rechner läuft anschließend nicht ordnungsgemäß, kann die Wiederherstellung (Recovery) von einem Systemwiederherstellungspunkt durchgeführt werden.

Computer funktioniert nach Update nicht ordnungsgemäß

Macht der Computer Ärger, nachdem Sie gerade ein Windows Update installiert haben, sollten Sie die Neufassung Ihres Betriebssystems wieder deinstallieren, um die Funktionstüchtigkeit wiederherzustellen.

Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  • Schaltfläche Start, anschließend Einstellungen wählen
  • dann zu Update und Sicherheit und Windows Update gehen
  • nun Updateverlauf anzeigen > Updates deinstallieren anklicken
  • letztlich mit rechter Maustaste auf zu entfernendes Update klicken, anschließend Deinstallieren auswählen

Windows 10 Systemwiederherstellung aktivieren durch Zurücksetzen des Computers

Windows 10 wird neu aufgespielt, wenn Sie den PC zurücksetzen. Ob Sie Ihre Dateien behalten oder entfernen wollen, entscheiden Sie bevor Windows erneut installiert wird. Über ein Wiederherstellungslaufwerk, den Anmeldebildschirm oder die Einstellungen bzw. ein Installationsmedium können Sie Ihren Rechner wieder in die vorherige Ausgangsposition zurückversetzen.

PC aus Einstellungen zurücksetzen:

  • Schaltfläche Start wählen, Einstellungen anklicken
  • auf Update und Sicherheit, danach auf Wiederherstellung gehen
  • in den Wiederherstellungseinstellungen unter Diesen PC zurücksetzen Option Erste Schritte ausführen, dann untenstehende Optionen für gewünschte Funktionen auswählen:
Option: Funktion:
  • Meine Dateien beibehalten >
  • Einstellungen ändern >
  • Vorinstallierte Apps: Ein
  • Windows wird neu installiert, persönliche Daten werden beibehalten
  • installierte Treiber und Apps werden entfernt
  • vorgenommene Einstellungsänderungen werden aufgehoben
  • wurde Ihr PC mit Windows 10 geliefert, werden alle werkseitig installierten Apps wieder hergestellt
  • Meine Dateien beibehalten >
  • Einstellungen ändern >
  • Vorinstallierte Apps: Aus
  • Windows 10 wird neu installiert, persönliche Dateien jedoch beibehalten
  • installierte Treiber und Apps werden entfernt
  • vorgenommene Änderungen an Einstellungen werden aufgehoben
  • installierte Apps von PC-Hersteller werden entfernt
  • Alles entfernen >
  • Datenlöschung: Ein

 

  • alle persönlichen Daten werden entfernt, Windows 10 neu installiert
  • installierte Treiber und Apps werden entfernt
  • vorgenommene Einstellungsänderungen werden aufgehoben
  • alle ab Werk vorinstallierten Apps werden entfernt (war Windows 10 vorinstalliert, werden Hersteller-Apps neu installiert)
  • Laufwerk wird bereinigt, Dateien entfernt (diese Option sollten Sie präferieren, wenn Sie Ihren Rechner verkaufen, recyceln oder weitergeben möchten)
  • diese Option kann ein bis zwei Stunden Zeit in Anspruch nehmen, ist aber sicherer, erschwert Dritten, entfernte Dateien wiederherzustellen
  • Alles entfernen >
  • Datenlöschung: Aus
  • nur Dateien werden entfernt
  • weniger Zeitaufwand, allerdings auch nicht so sicher

 

Mit Anmeldebildschirm Windows 10 Systemwiederherstellung aktivieren

Haben Sie keine Möglichkeit mehr die Einstellungen Ihres Rechners zu öffnen, lässt sich der Computer auch über den Anmeldebildschirm zurücksetzen.

  • Windows-Logo-Taste + L drücken (Anmeldebildschirm wird aufgerufen)
  • PC über Halten der Umschalttaste neu starten
  • gleichzeitig Schaltfläche Ein/Aus > Neu starten links unten am Bildschirm anklicken
  • PC startet in Windows Wiederherstellungsumgebung (WinRE) neu
  • dann auf Bildschirm Option auswählen und Option Problembehandlung > Diesen PC zurücksetzen auswählen, danach eine Option aus der obigen Tabelle wählen

So funktioniert‘s: Windows 10 Systemwiederherstellung aktivierenWindows 10 System Wiederherstellung dank Installationsmedium installieren

Installieren Sie Windows 10 erneut, indem Sie ein erstelltes Installationsmedium an Ihren Rechner anschließen.

  • Datei-Explorer öffnen
  • Laufwerk mit Installationsmedium anklicken
  • im Laufwerk Stammverzeichnis auf exe doppelklicken
  • nach Frage, ob App Änderungen am Gerät vornehmen darf, Ja klicken
  • Ändern der zu behaltenden Elemente auswählen

Folgende Optionen wählen, anschließend mit Weiter bestätigen

  • Persönliche Dateien und Apps beibehalten (persönliche Einstellungen, Apps und Daten werden beibehalten)
  • Nur persönliche Daten beibehalten (persönliche Einstellungen und Daten bleiben bestehen, alle Apps allerdings werden deinstalliert)
  • Nichts beibehalten (entfernt werden alle persönlichen Apps, Einstellungen und Daten)
  • zum Abschluss Installieren anklicken, Neuinstallation von Windows 10 startet

Während der Neuinstallation wird der Rechner mitunter mehrmals immer wieder hochgefahren.

Wichtig zu wissen: Sie können eine erneute Windows-Installation nicht rückgängig machen. Wählen Sie die Option Nichts behalten nur aus, wenn Sie im Vorfeld Ihre Dateien gesichert haben. Dies geht zum Beispiel hervorragend mit dem Paragon Festplatten Manager 15. Das Programm ist die optimale Komplettlösung zur Verwaltung, Sicherung und Wartung Ihrer Festplatte. Der Festplattenmanager 15 aus dem professionellen Online-Shop von Lizenzking bietet Ihnen optimale Sicherungs- bzw. flexible Wiederherstellungsoptionen.

Von einem Systemwiederherstellungspunkt PC zurücksetzen

Über den sogenannten Systemwiederherstellungspunkt können Sie Ihren Rechner in einen ehemaligen Zustand zurückversetzen. Wiederherstellungspunkte werden gesetzt, wenn Sie einen neuen Treiber oder eine neue App installieren.

  • Systemsteuerung ins Suchfeld der Task-Leiste eingeben
  • Systemsteuerung aus Ergebnisliste auswählen
  • Systemsteuerung Wiederherstellung im Suchfeld eingeben
  • Wiederherstellung > Systemwiederherstellung öffnen anklicken
  • Wiederherstellen von Systemdateien und -einstellungen mit Weiter auswählen

Nun werden Ihnen in einer Liste verschiedene Wiederherstellungspunkte angezeigt. Wählen Sie denjenigen aus, den Sie benutzen möchten. Anschließend klicken Sie auf Nach betroffenen Programmen suchen. Haben Sie sich für einen Wiederherstellungspunkt entschieden, sehen Sie eine Liste von Elementen, die mit Nutzung jenes Wiederherstellungspunktes gelöscht werden. Sind Sie damit einverstanden, klicken Sie sie abschließend auf Schließen > Weiter > Fertig stellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here